Loading Events

« All Events

  • This event has passed.

Philosophische Gesprächsrunde

January 21 @ 19:30 - 21:00

Anhand der Konzernverantwortungsinitiative werden wir uns fragen, was bekannt sein muss, um ein Handeln ethisch beurteilen zu können

Die Konzernverantwortungsinitiative will Grosskonzerne und gewisse KMU, deren Hauptsitz sich in der Schweiz befindet und die entweder direkt oder via Tochtergesellschaften oder via von ihnen beherrschten Gesellschaften im Ausland tätig sind, verpflichten, dort die international anerkannten Menschenrechte sowie die internationalen Umweltstandards zu respektieren und über ihre diesbezügliche Aktivitäten Bericht zu erstatten (Sorgfaltsprüfungspflicht).
Zudem sollen die Unternehmen für ihre durch Vernachlässigung der Sorgfaltspflicht verursachten Schäden in der Schweiz haftbar gemacht werden. Diese Initiative verfolgt eindeutig ein ethisches Ziel und muss deshalb auch im Bezug auf dieses Ziel beurteilt werden. Die Grundfrage der Ethik lautet nach Kant: “Was soll ich tun?“ D.h. Es hat einen Handlenden, der sich das Ziel setzt, das und das zu tun und sich dabei fragen muss, ob er dieses Tun auch ethisch verantworten kann. Die Frage nach der ethischen Verantwortung eines Tuns kann erst gestellt werden, wenn festgestellt ist, wer mit welchen Zielen in welcher Umgebung handelt. An diesem Abend soll deshalb gefragt werden, wer denn hier die Handelnden sind, welches ihre Ziele sein könnten und in welcher Umgebung dieses Handeln stattfindet.